Die Vulkanland-Hausmanufkatur

Die Vulkanland-Hausmanufkatur

Was hier wächst, hat Wert
Seiner bewegten erdgeschichtlichen Vergangenheit hat das Vulkanland die fruchtbaren Böden zu verdanken und die klimatisch begünstigte Lage im Herzen Europas sorgt für optimale Wachstumsbedingungen. Noch zu Omas und Opas Zeiten ernährten Küchen- und Obstgarten ganze Familien und bildeten so die Grundlage für den Wohlstand heutiger Generationen. Und gerade heute, wo diese Art der Versorgung manchmal aus der Zeit gefallen scheint, leistet sie doch Unschätzbares für Mensch und Natur. Gesundes Essen für unsere Liebsten ist nur einer davon. Durch kurze Transportwege und naturnahe Bewirtschaftung leisten wir einen wertvollen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Die körperliche Aktivität steigert unser Wohlbefinden und die Beschäftigung mit den Kreisläufen der Natur bringt uns wieder näher zu unseren Wurzeln.

Regionale Versorgung als Trumpf in Krisenzeiten
Gerade in Krisenzeiten zeigt sich die Wichtigkeit von sonst oft nicht so Beachtetem in verstärkter Form und die regionale Versorgungssicherheit gehört sicherlich dazu. Krisen sind auch immer ein Beschleuniger von gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklungen und die Innovationskraft der heimischen Betrieb wurde gerade in den ersten Wochen der gegenwärtigen Krise, als viele innerhalb kürzester Zeit Online-Angebote oder Zustelldienste auf die Beine stellten, offenbar. Und vielleicht haben Krisen auch das Potenzial, Altbewährtem wieder mehr Bedeutung zu geben. Bei der Selbstversorgung mit Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten scheint es so. Jetzt, wo viele deren Wert wiedererkennen und durch den veränderten Alltag etwas mehr Zeit daheim haben, kann man allerorts ein Neuaufleben der Nutzung des eigenen Stückchens Boden erleben. Zum Glück können die Menschen im Vulkanland dabei auf einen reichen Erfahrungsschatz, weitergegeben über die Generationen, zurückgreifen.

Die Vulkanland-Hausmanufaktur
Um diesen Schatz zu bewahren und die Wertschätzung für das Eigene weiter zu steigern, hat das Steirische Vulkanland die Plattform Hausmanufaktur ins Leben gerufen. Ziel dieser ist, regionales Wissen rund um die Bewirtschaftung unserer Obst- Gemüse- und Kräutergärten sowie die Verarbeitung der Schätze daraus zu sammeln und weiterzugeben. So findet man dort aktuelle Termine, z.B. Veranstaltungen aus dem vielfältigen Fortbildungsprogramm zu den Themenbereichen Wald, Boden und Garten, welches im kommenden Winter und Frühling hoffentlich wieder vielen Interessierten aus dem ganzen Vulkanland die Möglichkeit geben wird, ihr Wissen über naturnahe Nutzung ihres Lebensraumes zu erweitern. Nützliche Infos für eine zukunftsfähige Bewirtschaftung unserer natürlichen Ressourcen, wie beispielsweise ein Ratgeber für biologisches Gärtnern, runden Angebot ab.

Regionales Gartenforum
Das Herzstück der Plattform bildet das Forum Vulkanlandgartln, wo Fragen gestellt, Erfahrungen geteilt und Rezepte ausgetauscht werden können. Außerdem stehen ausgewiesene Gartenexpertinnen aus dem Vulkanland mit gutem Rat zur Seite. So sollen sich altes Wissen und neue Ideen zum größten „Garten-Lexikon“ der Region vereinen. Bei so viel geballter Information kann dann auch die eigene Marmelade oder das Eingelegte nur gelingen. Für diesen Fall gibt es jetzt die neuen Hausmanufaktur-Etiketten – damit das Selbstgemachte gleich noch besser schmeckt oder das Geschenk für die hilfsbereite Nachbarin umso besser ankommt.

Hier geht's zur Plattform Hausmanufaktur >> hausmanufaktur.vulkanland.at/